Single-Releases: 06.11.2020

Hier eine Auflistung der uns gemeldeten Single-Release:


1: trapped – RONIA (Debütsingle)

R o n i a ist ein One Woman-Projekt. Trotzdem immer dabei: Der Zufall, alte Märchenfilme und Moondog. Die Soundtracks klassischer Märchenfilme des mittleren 20. Jahrhunderts (z.B. Drei Haselnüsse für Aschenbrödel oder Cinderella) begleiten R o n i a schon seit ihrer Kindheit in Graz. Mit ihrem großen Vorbild, dem als Straßenmusiker bekannt gewordenen Moondog, verbindet die Neo-Wienerin der Hang zu Minimalismus und eine eigentümliche Art des Komponierens. So spielt nämlich der Zufall bei ihr eine nicht unwesentliche Rolle, etwa wenn in ihrem 7m² kleinen Zimmer, in dem sie ihre Musik selbst aufnimmt, etwas unabsichtlich aufs Klavier fällt und so eine neue Melodie anstößt. Dabei entstehen oft minimalistische Klangfiguren aus aufs Notwendigste heruntergebrochenen Klavierthemen, mit Bedacht eingesetzten Snythesizerflächen und Akzenten durch Tuba, Trompete oder Streicher. Im Vordergrund stellt die Stimme der Autodidaktin R o n i a fundamentale Fragen übers menschliche Miteinander.

So auch in R o n i a s Debütsingle Trapped, einem minimal Walzer im ¾-Takt, der wie seine rhythmische Vorlage zu zweit getanzt wird. Es ist nämlich ein Dialog zweier Stimmen, eine trapped, also gefangen, die andere versucht, vorerst vergeblich, zu befreien. Die letzte Strophe löst die Hoffnungslosigkeit auf, indem die zweite Stimme der ersten versichert, dass ohne Dunkelheit kein Licht existieren kann.

RONIA - trapped - Musikmagazin aus Österreich

Instagram:

https://www.instagram.com/r__o__n__i_a/

YouTube:


2: mammoth tree – LAMILA

In sich ruhend, tief verwurzelt, wie ein Baum: So beschreibt Mammoth Tree, die neue Single des Wiener Folk-Pop-Trios LAMILA, die Sehnsucht nach Stabilität in dieser schnelllebigen Welt. Die Metapher des (Mammut-)Baums zieht sich durch den ganzen Song: vom Wunsch, selbst zu einem sprichwörtlichen Baum zu werden (to turn into a mammoth tree), den nichts in die Knie zwingt und der für seine Existenz nicht viel mehr benötigt als Sonnenlicht (and move my face towards the sun) bis zur Erkenntnis, dass die innere Reife ihre Zeit braucht, so wie das Wachsen eines Baums (a thousand years and nothing left to lose / and all he’s known‘s already gone). Übrig bleibt die alte Weisheit, dass dieses Wachstum auch schmerzliche Phasen benötigt, der eine oder andere Ast im Wind verloren geht, und Abkürzungen verwehrt bleiben.

mammoth tree - lamila

Instagram:

https://www.instagram.com/lamila_music/

YouTube:


3: Das Geheimnis – c. Freude

Von Geburt an ist das Leben opulent staffiert mit Eindrücken, tagein, tagaus pulsieren hektisch flimmernde Wahrnehmungen auf den Menschen ein und sorgen so über die Jahre hinweg für ein prächtiges Potpourri einer ureigenen Weltschau. Letztlich tut es jedoch Not, Ordnung in den Tumult zu bringen, das grelle Gleißen zu bündeln, den tänzelnden Tönen einen Takt zu verpassen – und in den neu gewonnenen Zwischenräumen zaghaft, beinahe friedvoll das geheimnisvolle Neue und Ungewisse einziehen zu lassen, denn: das nächste Mysterium harrt deiner schon.

Das Geheimnis - c.Freude

Instagram:

https://instagram.com/c.freude/

YouTube: