Onk lou Dokumentation Achterbahn Magazin für Musik und Kunst

Onk Lou – Mit dem Fahrrad durch Österreich

Während einer internationalen Pandemie gibt es für Musiker*innen nicht sonderlich viele Möglichkeiten. Einerseits kann man an der Situation verzweifeln, sich zurückziehen und auf die neuen Umstände angefressen sein, oder man passt sich der neuen Situation an und macht weiterhin das was man liebt.

Natürlich sollten die Musiker*innen (generell Künstler*innen) während dieser Pandemie mehr Aufmerksamkeit bekommen (vor allem haben meines Erachtens nach die Radios die Situation der heimischen Musiklandschaft nicht ganz verstanden), dennoch geht auch mir schon das dauerhafte gesudere auf die Nerven, zum Glück sind wir ja gesund und können uns beschweren.

Während ich mich, wie sicherlich einige andere auch, mit dem Schreiben neuer Musik beschäftigt habe, ist Onk Lou mit der Pandemie auf einem ganz anderen Level umgegangen. Einerseits veröffentlichte er sein neues Album “Quarterlife“, andererseits spielte und reiste er im Sommer durch ganz Österreich. Natürlich mit Abstand und großteils im Freien.

Er bespielte die Wohnungen und Gärten seiner Fangemeinde, radelte von Ortschaft zu Ortschaft und übernachtete bei seinen neuen Freunden.

Glücklicherweise wurde diese besondere Tour zu einer 45 minütigen Dokumentation geschnitten. Ein einerseits wahnsinnig lustiger, aber auch schöner und motivierender Film für Musikliebhaber*innen.

Vielen Dank an Onk Lou für diese Reise, es macht wahnsinnig Spaß diese Doku anzusehen.

Mehr zu Onk Lou:
Instagram: @onklou
Facebook: @onk.lou
YouTube: Vorhang zu: Konzerte in einer geschlossenen Welt

Text:
c. Freude